17. Oktober 2016: Die Ostthüringer Zeitung (OTZ) schrieb in der Ausgabe vom 17.10.2016 in einem sehr umfangreichen Artikel über die positive Entwicklung bei JeNaCell und die spannende Perspektive.

Weltweiter Technologieführer

 

    

 Klicken Sie hier und lesen Sie den Artikel kostenfrei.

10. Oktober 2016: Bereits Mitte des Jahres 2016 wurden die Büroräume der JeNaCell langsam aber spürbar knapp.


Das Thüringer Unternehmen hat eine glänzende Perspektive und genießt die hohe Nachfrage. Das ist natürlich verbunden mit der Herausforderung, diesen Wachstumsprozess richtig zu begleiten.
Daher wurde die Bürofläche ganz entscheidend vergrößert. Das Team ist nun innerhalb des Gebäudekomplexes umgezogen.

JeNaCell sitzt nun im gleichen Gebäude, am BioInstrumentezentrum (BIZ) am Beutenberg Campus, aber im 5. Stock und mit deutlich mehr Platz.


            

Im Rahmen dieses Wachstums ist der Umzug in größere Büroräume ein bedeutsamer Schritt, denn das Wachstum der JeNaCell geht natürlich noch weiter: mehr Aufgaben, mehr Mitarbeiter, mehr Platz für Meetings oder einen Kaffee zwischendurch.

Die nächsten Wachstumsschübe sind auch schon absehbar. So werden zeitnah die Mitarbeiteranzahl und auch das Produktionsvolumen erhöht.

 

23. September 2016: JeNaCell hat im Jahr 2016 ein Jahr des Wachstums erlebt und blickt zugleich voller Tatendrang und Zuversicht auf 2017. Die Vorbereitung laufen auf Hochtouren - 100% für unsere Kunden!

Unsere Produkte für die Segmente Verbrennungen/ chronische Wunden, Dermatologie und Kosmetik sind für den Anwender eine große Neuerung und Verbesserung- unter anderem wird die Haut beruhigt und Spannung, Schmerzen und Juckreiz massiv reduziert.  JeNaCell hat den Markt bereits jetzt revolutioniert.

Die Entwicklung im Jahr 2016 hat unsere Erwartungen übertroffen. Die große Nachfrage und das durchgängig sehr positive Feedback, das wir aus dem Markt bekommen, belegen das.

Der Expansion und dem Wachstum wollen wir auch medial noch mehr gerecht werden.

Aus diesem Grund hat JeNaCell im September ein professionelles Fotoshooting durchgeführt, für neue, hochwertige Fotos für Broschüren und Infomaterial. Die Ergebnisse sind sehr gelungen und machen neugierig auf mehr! Wir freuen uns schon darauf, diese zu präsentieren.

Hier ein kleiner Eindruck:

   

 

12. September2016: Am 07. September 2016 veröffentlichte das unabhängige Verlagshaus Mediaplanet die crossmediale Sonderausgabe „Plastische Chirurgie – Ästhetische Dermatologie" in der Gesamtausgabe der Tageszeitung DIE WELT.

JeNaCell war Teil der Kampagne. Innerhalb dieses umfangreichen und zukunftsweisenden Berichtes wurden neue Behandlungswege und Therapieerfolge vorgestellt. JeNaCell gehört mit seinen innovativen und revolutionären Produkten natürlich dazu.  

Hier finden Sie unseren Auftritt der Printausgabe als PDF sowie weitere Inhalte online auf www.life-und-style.info und www.welt.de 

 

 pdfDIE_WELT.pdf

 

2. September 2016: JeNaCell ist Spezialist für biotechnologisch gewonnene Nanozellulose und verfügt über ein in diesem Bereich einzigartiges Produktionsverfahren. Das Material erlaubt eine bessere Versorgung von Brandverletzungen, chronischen Wunden und einer Vielzahl von dermatologischen Krankheitsbildern. Es ist angenehm kühl auf der Haut, reguliert das Feuchtigkeitsniveau von Wunden und lässt sich schmerzfrei ablösen. Die Erzeugnisse von JeNaCell finden in den Bereichen Medizin, Kosmetik und auch Technik eine breite Anwendung.


Frau Dr. Kralisch, eine der beiden Gründerinnen des Jenaer Unternehmens: „JeNaCell ist Technologieführer. Aufgrund unserer hochqualifizierten Mitarbeiter konnten wir uns mit unseren Produkten ein weltweit einzigartiges Alleinstellungsmerkmal erarbeiten."


„Das Jahr 2016 ist für uns etwas Besonders und durch Wachstum gekennzeichnet.", so Frau Dr. Heßler, Geschäftsführerin der JeNaCell.

 

Nach intensiver Forschung und Entwicklung konnte das Jenaer Unternehmen seine Produkte am Markt platzieren. Die Resonanz ist hier sehr gut: JeNaCell erhält weltweite Bestellungen. So bestehen bereits sehr gute Beziehungen zu Distributoren in Europa, Asien, Afrika und Lateinamerika. Aufgrund der hohen Nachfrage wird die Produktion aktuell deutlich erhöht. Daher wird das Unternehmen, das am BioInstrumentezentrum (BIZ) am Beutenberg Campus beheimatet ist, noch in diesem Jahr innerhalb des Gebäudes in größere Räumlichkeiten umziehen. Das Wachstum und große öffentliche Interesse wird auch durch viele Messeauftritte und Publikationen unterstrichen, beispielsweise am 07.09.16 in der Zeitung „Die Welt".

JeNaCell wächst. So wurden in Jena neue Arbeitsplätze geschaffen. Mit gesteigerter Produktion werden noch weitere Arbeitsplätze entstehen. „Wir sind aktuell sehr zufrieden und blicken voller Tatendrang in die Zukunft", so die beiden Gründerinnen.


Man darf gespannt sein, was das Jahr 2017 für JeNaCell bringen wird.

JeNaCell steht für innovative Biomaterialien

JenaCell verfügt über eine weltweit einzigartige Technologie zur kontinuierlichen Gewinnung eines hochleistungsfähigen Biomaterials mit natürlich feinen Strukturen. Profitieren Sie von den außergewöhnlichen Materialeigenschaften:

  • Biotechnologische Gewinnung
  • Reine Cellulose
  • Reißfestes flächiges Material
  • Temperaturbeständig bis 350°C
  • Sehr hohes Flüssigkeitsaufnahme- und Rückhaltevermögen
  • Biokompatibilität
  • Hervorragende Hydrobalance
  • Hautfreundliche, weiche Oberfläche
  • Große Flexibilität
  • Materialeigenschaften und Form während Biosynthese steuerbar

Neugierig 

Sie interessieren sich für JeNaCell, für unsere hochwertigen Produkte oder die spannenden und attraktiven Möglichkeiten als Partner oder Fachanwender unsere Produkte anbieten zu können?

 

Dann freuen wir uns auf Ihre Nachricht. Wir werden uns umgehend um Sie und Ihr Anliegen kümmern. 

 

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Mail Telefonisch Persönlich  

 

jenacell ... all rights reserved